Zellingen zu den Eisheiligen (Mamertus)

Mit dem 11.5. beginnen die Eisheiligen. Die Eisheiligen sind nicht etwa nur eine alte Bauernregel, sondern ein immer wiederkehrendes meteorologisches Phänomen in der zweiten Hälte der ersten Maihälfte.

Den Abschluss finden die Eisheiligen am 15.5. mit der ‘Kalten Sophi’, oft der kälteste Tag der Eisheiligen.

Die Eisheiligen läuten meist auch den meteorologischen Sommerbeginn ein. Die kommenden zwei wiederkehrenden Wetterphänomene sind dann:

  • Schafskälte (Kälteeinbruch um den 11. Juni)
  • Siebenschläfertag (7.7. eigentlich ein Zeitraum nach der Sommersonnwende)

Mamertus hat seinem Status alle Ehre gemacht. Die Luft war ziemlich kalt heute.

 

Leave a Reply